Montag, 16. Februar 2009

Nach 4 Jahren...

...hat mich die Erkältung nun wieder voll erwischt. Es fing am Sonntag früh ganz plötzlich über Nacht an mit Halskratzen. Gegen Nachmittag/Abend war mir ständig kalt und ich bekam Gliederschmerzen. Die Nacht hab ich so gut wie nichts geschlafen und mich heute früh entschlossen, nicht in die Firma sondern zum Arzt zu gehen. Der hat mich nun bis Freitag krank geschrieben.

Und bei uns schneits, und schneits, und schneits.







Kommentare:

  1. Wenn Du vor 4 Jahren die letzte Erkältung hattest, musst Du über ein intaktes Immunsystem verfügen!
    Für mich wärs dann wohl eher das 4x diesen Winter.
    Ist Dir vermutlich aber im Moment egal, da es Dich ja jetzt erwischt hat.
    Ich wünsche Dir schnelle, gute Besserung!

    Liebe Grüsse
    Jrene

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Du armer Hase - werd schnell wieder gesund! Mich hat's bis jetzt noch nicht erwischt, aber das kann schnell gehen...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Da sag ich einfach nur: Gute Besserung!

    Liebe Grüsse
    :)

    AntwortenLöschen
  4. Erkältung

    Zutaten:
    1 grosser Apfel - 10 Gramm frischer Ingwer - 20 Gramm Butter - 40 Gramm brauner Zucker - 0,5 Liter Ale oder Bier - 1 Prise geriebene Muskatnuss

    Zubereitung:
    Apfel und Ingwer fein reiben und vermischen, Butter im Topf zerlassen und Zucker darin etwas karamellisieren. Anschliessend das Apfel-Ingwer-Mus zufuegen.
    Das Bier in einem anderen Topf erhitzen (nicht kochen!) und unter das Mus quirlen. Dann mit Muskat abschmecken und gleich servieren.

    Mein Tip: erst ein bisschen abkuehlen lassen und warm trinken, sonst schmeckt das Bier ziemlich bitter.

    Dann mal gute Besserung und Cheers

    AntwortenLöschen
  5. @all
    Danke für die lieben Besserungswünsche. Mittlerweile geht es wieder bergauf, dafür hat es nun Stefan erwischt. Er liegt gerade auf der Couch und schläft sich gesund.

    @Mel
    Wenn ich mir das Rezept so durchlese, glaube ich eher, du willst mich vergiften ;-) Nein, Spass beseite, danke für den Tipp, aber es geht mir auch so schon wieder besser, nachdem ich mich die letzten Tage von Tee und Suppe ernährt und viel geschlafen habe.

    Alles Liebe
    Nina

    AntwortenLöschen