Samstag, 3. Januar 2009

Kann es sein...

...dass bloggen süchtig macht?

Ich beschäftige mich nun schon den ganzen Tag mit meinem Blog, Einstellungen hier, Änderungen da, auf anderen Seiten schauen, wie es da aussieht. Mir brummt schon der Kopf, aber aufhören kann ich auch nicht.

Ich werde mich jetzt aber mal in die Küche verziehen um das dreckige Geschirr wieder auf Vordermann zu bringen. Vielleicht erholt sich mein Kopf dann ein bisschen.



Kommentare:

  1. ... ja, ich glaube schon! Ich kann's auch nicht mehr lassen. Und dabei blogge ich gar nicht soooo regelmäßig, denke aber öfters darüber nach, was da erscheinen soll. (Will aber meine Welt nicht zu sehr langweilen :D...)

    AntwortenLöschen
  2. liebe nina, willkommen in der bloggerwelt :-)

    ... und ja, so ein klein bisschen macht bloggen wohl süchtig :-)
    (so lange es aber wirklich freude bereitet, kanns so schlimm nicht sein)

    herzlichen gruss
    jrene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nina,
    ich wünsche Dir viel Freude und Spaß mit Deinem funkelnagelneuen Blog und kann gut verstehen, dass das Bloggen momentan Deine ganze Aufmerksamkeit verlangt. (Das ging mir am Anfang ähnlich ;-)
    ...und ich denke, dass Dein Blog sicher bald mit viel guten Gedanken, Informationen und Leben gefüllt ist, denn Energie folgt ja bekanntlich immer der Aufmerksamkeit. ;-)
    Ich freue mich schon auf Deine neuen Gedanken,
    alles Liebe,
    besser und besser,
    Gaba

    AntwortenLöschen
  4. Es kann - muss aber nicht süchtig machen ...
    Die Hauptsache ist, dass das wirkliche Leben, die "echten" Freunde nicht vergessen werden ...
    Viel Spaß beim Bloggen wünscht Anette, die nix gegen eine Verlinkung hat ...

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,

    also ich glaube nicht, das Bloggen süchtig macht - habe jetzt in 1.5 Jahren kaum mal 1.200 Posts gemacht und könnte jederzeit aufhören, wenn ich nur wollte ;)

    LG Rufus

    AntwortenLöschen